Yoga Philosophie Seminar im Allgäu - Viveka Chudamani - das Kleinod der Unterscheidung

Ein Seminar mit Meditationslehrerin Wiebke Zint


Kontemplatives Logo der Meditationslehrerin Wiebke Zint

Als einer der wichtigsten Weisheitstexte des Yoga gilt das Viveka-Cūḍāmaṇi. Was übersetzt das „Kleinod der Unterscheidung“ bedeutet und Adi Śankara, einem der großen Gelehrten des alten Indiens, zugeschrieben wird. Dieser Text hat bis in die heutige Zeit nichts an Schönheit und spiritueller Gültigkeit verloren. Eindrucksvoll versucht er dem Suchenden die Natur des göttlichen Bewusstseins, welches sich in der unsterblichen Seele eines jeden Menschen widerspiegelt, zu erklären. Jenseits von Glaubensbekenntnissen fordert uns dieser erhabene Text auf, die Vollkommenheit in allen Dingen zu erkennen, uns durch die Kraft der Unterscheidung von leidbringenden Sichtweisen zu lösen und frei von illusionären Vorstellungen und Anhaftungen zu sein. Dazu sollte jeder Mensch seine eigene Wesensnatur erkennen, eine starke Persönlichkeit entwickeln und für sich festlegen, welche Bedeutung alles in Beziehung zu allem anderen für ihn und sein Leben haben sollte.


Als einer der bedeutendsten Weisheitsschriften altindischer Weisheit, bildet das Viveka-Cūḍāmaṇi die unabdingbare Grundlage für ein tieferes Verstehen unseres menschlichen Daseins und dessen was Spiritualität im Sinne des Yoga wirklich ist. Sein Inhalt hilft uns bei der unterscheidenden Betrachtung unserer Lebenssituation, gibt Antworten auf unsere individuellen Fragen und zielt wie alle Weisheitstexte darauf ab, uns selbst in der Auseinandersetzung mit ihm besser kennenzulernen.

Dazu geht die Schrift zentralen Lebensfragen nach:

  • Woraus entsteht menschliches Leben?
  • Worin besteht der Sinn unseres Lebens?
  • Was vernebelt unsere Sinne und die klare Sicht auf die Dinge?
  • Wie unterscheiden wir das Wirkliche vom Unwirklichen?
  • Wie können wir uns von Krankheit, Sorgen und Leid befreien?
  • Wie können wir uns mit der ewigen Schönheit und Glückseligkeit im Urgrund des Seins verbinden?...
Yoga in Devanagari Schrift

Eine Auseinandersetzung mit der Sāmkhya Philosophie ist für den Zugang und das Verständnis der Viveka-Chudamani von großer Bedeutung. Daher wird eine Einführung in die 25 Prinzipien der Sāmkhya-Philosophie am Anfang des Seminars stehen. Die Sāmkhya-Philosophie versucht durch die Aufzählung von Kategorien ein tieferes Verstehen der kosmischen Zusammenhänge und der Unterscheidung zwischen Geist und Materie herzustellen und methodisch zu erschließen.


AYAS Bild_ Foto eine kleinen Schatztruhe

Inhalte

In kleinen Impulsreferaten werden die philosophischen und spirituellen Inhalte ausgewählter Verse vermittelt. Dabei geht es nicht um eine religionswissenschaftli­che oder textkritische Auseinandersetzung, sondern vielmehr darum die Weisheiten für uns heute lebendig werden zu lassen. Geführte Meditationen, meditative Körper- und Atemübungen, die in Anlehnung an die Inhalte angeleitet werden, wollen wir einen Zustand der ruhigen, aufnahmebereiten Wachheit erzeugen, der uns zu dem einfache­ren Dasein befähigt, von dem diese Weisheiten sprechen.


AYAS Bild- Anmeldung per Smartfon

Termin: 11. und 12. Januar 2020

Seminarzeiten:           Sa 9:00 bis 12:00 und 14:00 bis 18:00 Uhr│ So 9:00 bis 13:00 Uhr

Kosten:                       180,- Euro / zzgl. Unterkunft & Verpflegung

                                    (60.- Euro Ermäßigung für AYAS - Yogis und Wiebkes Schüler)

Anmeldung Hier       oder unter: ayas-office@email.de

Wäre die Sonne nicht Liebe, hätte ihre Schönheit kein Licht. Wären Erde und Berge nicht Liebe, würde kein Gras auf ihnen wachsen. (Rumi)

Pfeil nach oben