Yoga & Vedische Psychologie

Im Online Seminar oder im Präsenzunterricht.

DVWO Siegl

Da uns in der westlichen Welt kulturell bedingt geeignete Wege, Praktiken und Methoden fehlen, mit denen wir auf individuelle Weise und angemessen auf die wachsende Komplexität des alltäglichen Lebens reagieren könnten, ist es heute wichtiger denn je, dass wir uns intensiv mit östlichen Methoden wie Yoga und Ayurveda auseinandersetzen. Der philosophische Yoga widmet sich seit vielen Jahrtausenden den Fragen, welche Mittel und Methoden zur Schulung des Geistes genutzt werden können, um eine neue, tiefergehende Selbstwahrnehmung zu ermöglichen und welche Fähigkeiten angeregt werden müssen, die den Menschen zu einer grundsätzlichen Daseinsfürsorge befähigen.

Wir sehen heute, da der Westen noch mühsam versucht, eine Brücke zwischen Körper und Geist zu schlagen und die Trennung zwischen Medizin, Psychologie, Philosophie und den Naturwissenschaften aufzuheben, dass Yoga uns viele wertvolle Erkenntnisse vermitteln kann und uns erprobte philosophische Grundlagen anbietet, die uns unsere individuelle psycho-physiologische Natur mit all ihren angeborenen Stärken und Schwächen verstehen lässt. Ansätze aus Yoga-Philosophie und vedischen Psychologie mit ihren ganzheitlichen Sichtweisen und Konzepten könnten daher auch einen besonderen Stellenwert in der Gesundheitsförderung einnehmen, da sie die Selbstbewusstheit schulen, die Selbstwahrnehmung und die Selbstregulierungskompetenz des Menschen anregen und ihn somit zur Selbstverantwortung führen wollen. Die Weiterbildung vermittelt die Grundlagen der Vedischen Psychologie, Bewusstseins schulende Aspekte der Yoga-Philosophie und Yogapraxis.


Inhalte

Die traditionelle Bewusstseins- und Geistesschulung des Yoga und des Ayurveda verfolgt immer folgende 3 Ansätze: 
1. rationaler Ansatz (yukti-vyapashraya-cikitsa)
2. psychomentaler Ansatz (sattvavajaya) 
3. spiritueller Ansatz (daiva-vyapashraya-cikitsa)

Daher werden sie der vorwiegende Inhalt des Weiterbildungslehrgangs sein. Kleine Yogasequenzen und Meditationen runden das Ganze zu einem ganzheitlichen Erleben ab.


Leitung

Wiebek Zint Yogalehrerin BDY/EYU

Wiebke Zint  |Yogalehrerin BDY/EYU| Yogalehrerin YVM |BDY anerkannte Schul- und Ausbildungsleitung mit 2-jährigem BDY-Kompetenztraining |Lehrerin der Würzburger Schule der Kontemplation, geschult und autorisiert durch ihren Lehrer Koun Roshi Pater Willigis Jäger.


Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an Yogalehrende, Yogalehrende in Ausbildung, Personen aus angrenzenden Berufen und Personen, die im Bereich Ayurveda tätig sind.

Anmeldung

eine Anmeldung ist bis 3 Tage vor dem jeweiligen Weiterbildungsbeginn möglich. Sollte bis dahin die Teilnehmerzahl von mind.10 Personen nicht erreicht sein, behalten wir uns vor die Weiterbildung abzusagen.

Rechtlicher Hinweis

Die Weiterbildung enthält therapeutische Wissens-Elemente, befähigt aber nur zur Ausübung eines Heilberufes, wenn hierfür eine Erlaubnis vorliegt. Zudem gehen wir davon aus, dass der/die TeilnehmerIn von seiner physischen und psychischen Gesundheit her in der Lage ist, an dieser Weiterbildung teilzunehmen. Der/die TeilnehmerIn ist gehalten, in eigener Verantwortung ggf. unter Einbeziehung eines fachkundigen Arztes zu entscheiden, ob die entsprechenden Voraussetzungen bei seiner/ihrer Person vorliegen.