Stille- kennst du sie noch

Die gemeinsamen Stunden dienen dazu, sich in der Gruppe mit den unterstützenden Feldern zu verbinden, die aus Achtsamkeit, Stille und Schweigen entstehen. Zeiten der Stille sind für uns heute wichtiger denn je, da wir kontinuierlich mit stress- und angstbesetzten Informationen und Anforderungen überschüttet werden.

Daher geht es in diesen Workshops darum, abzuschalten und einen stillen Raum zu schaffen, in dem wir zur inneren Ruhe kommen. Wir wollen mit den Qualitäten unseres Herzens in Verbindung treten, die wir benötigen um zu entspannen, geistig klarer und wacher zu werden.

Stille, Achtsamkeit und eine kontinuierlichen Kontemplationspraxis haben regulierende, positive Einflüsse auf unsere psychomentale Stabilität und auf unser Körperbewusstsein, und somit auf unser unmittelbares Erleben und Empfinden. Vereint mit den acht Gliedern des Yoga geben sie uns kraftvolle Mittel an die Hand, mit denen wir diese positiven Effekte unterstützend und langfristig in unser alltägliches Leben integrieren können.

„Schweigen ist Stille, aber nie Leere, es ist Klarheit, aber nie Farblosigkeit, es ist Rhythmus wie ein gesunder Herzschlag. Aus dem Schweigen entsteht alles, was lebt und dauert. Das Schweigen verbindet uns mit dem Unendlichen, es ist die Wurzel der eigenen Existenz und damit das Gleichgewicht des eigenen Lebens.“ (Yehudi Menuhin)

Pfeil nach oben
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.DatenschutzerklärungOK